Unternehmensgeschichte FINE-label

Die Unternehmensgeschichte von FINE-label beginnt im Jahre 2004 mit der Gründung des Einzelunternehmens OVD (Onlineverkaufsdienst) von Hendrik Matz in Teutschenthal. Zusammen mit seiner Frau Claudia Matz beschäftigte er sich mit dem Handel und Vertrieb von unterschiedlichen Waren über das Internet.

Im Jahr 2006 wurde der Onlineverkauf mit Produkten rund um die Werbetechnik erweitert, welche heute der Schwerpunkt des Onlineunternehmens ist.

Ab 2007 stellt das Onlineunternehmen OVD neben dem Warenhandel und –vertrieb die ersten Produkte selbst her. Seit dem erfolgt die komplette Produktion von 3D-Aufklebern, von der grafischen Erstellung, dem Druck bis hin zur Beschichtung im eigenen Unternehmen. Für die Herstellung von 3D-Aufklebern wurden in einen Digitaldrucker, einen Beschichtungsroboter und ein Lichthärtegerät investiert sowie in eine entsprechende PC-Technik.

Dank dem steigenden Umsatz konnte Anfang 2008 die erste Mitarbeiterin eingestellt werden. Bereits ein halbes Jahr später wurde eine zweite Mitarbeiterin eingestellt. Das technische Equipment wurde für die steigende Produktnachfrage erweitert.

2009 wurde die Produktionsanlage um einen Co²-Laser erweitert, um der steigenden Nachfrage am Markt für Werbemittel nachzukommen sowie unseren Kunden ein größeres Sortiment an Werbeartikeln anbieten zu können. Ab diesem Zeitpunkt bietet das Unternehmen auch Laser- und Gravurarbeiten an, mit den viele Kunden im Bereich der Stempeltechnik regional gewonnen werden konnte.

Im Jahr 2010, einem ereignisreichen Jahr, fand die Umbenennung des Unternehmens statt. Aus OVD (Onlineverkaufsdienst) wird FINE-label. Dieser Namenswechsel war notwendig, da sich seit Unternehmensgründung der Marktzugang sich veränderte und die Unternehmensbezeichnung nicht mehr dem eigentlichen Handeln des Unternehmens entsprach. Zeitgleich fanden Investitionen für Modernisierung der Produktionsanlagen und der Datenverarbeitung statt. Der Unternehmenssitz wurde hierbei nach Halle verlegt, wo neue und moderne Räume bezogen wurden. Die Produktionsfläche wurde dabei erheblich erweitert, bietet Platz für einen größeren Maschinenpark mit mehreren Digitaldruckern und einem großzügigen Logistikbereich. Mit dieser Modernisierung konnte der Umsatz und Produktivität nochmals erheblich gesteigert werden.

Seit 2012 beschäftigen Claudia und Hendrik Matz im Unternehmen FINE-label vier Mitarbeiter, von den drei in Vollzeit angestellt sind.

Das Unternehmen FINE-label hebt sich mit den im Jahr 2013 neu aufgenommenen Produktionsbereichen Textilpresse für Textildruck und Sublimationsdruck für seine Kunden zum Full Service Unternehmen für Werbemittel. Mit einem guten Service, einer hohen Kundenzufriedenheit und höchster Qualität der Produkte kann FINE-label seine Kunden überzeugen und weist bereits einen großen Kundenstamm mit enger Kundenbindung vor. Dies und eine gute Kommunikation, auch mit den Mitarbeitern, sehen die Unternehmer Claudia und Hendrik Matz als die Grundsteine für das solide Wachstum des Unternehmens.

Im Jahr 2014 gründet FINE-label die Eigenmarke BIKE-label, welche allen Ansprüche rund ums Design von Motorrädern bedient. Mit dem umfangreichen Sortiment der Marke BIKE-label, zu dem Tankpads, Kniepads, Tankdeckel- und Felgenradaufkleber gehören, bietet das Unternehmen einen optimalen Designservice für Motorradfahrer an. Auch diese Marke steht mit seinem Namen für höchste Ansprüche an Qualität und optimaler Gestaltung der Produkte.

Das Wachstum von FINE-label hat sich seit der Unternehmensgründung hinsichtlich der Mitarbeiterzahl als auch des Umsatzes positiv entwickelt. Im Jahr 2015 wurde das Sortiment der Marke BIKE-label für Motorradfahrer mit sicherheitsrelevantem Zubehör erweitert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.